Sozialwirtschaft - Master of Arts

In Kooperation mit der Hochschule Esslingen

In Kooperation mit der Hochschule Esslingen

Steckbrief

  • Studienabschluss: Master of Arts (M. A.) Sozialwirtschaft
  • Studienbeginn: 01. April 2022 (SoSe 2022)
  • Studiendauer: 4 Semester + Semester zur Erstellung der Masterarbeit
  • Bewerbungszeitraum: 01. Dezember 2021 bis 15. Februar 2022
  • Gesamtkosten: 8460 € (z. B. zahlbar in 30 Monatsraten 282,- €)
  • Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte der Sozialen Arbeit, Bildung, Pflege, Gesundheit u. öffentl. Verwaltung mit erstem, berufsqualifizierendem Hochschulabschluss
  • Präsenztermine in Stuttgart: jeweils vier Präsenzblöcke à 3 Tage vom 1. bis 4. Semester (ein Block davon im Online-Format)  
  • Bewerbungszeitraum: 01. Dezember 2021 bis 15. Februar 2022
  • Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann werfen Sie einen Blick in unsere ausführliche Broschüre.

Machen Sie sich einen ersten Eindruck

Unser Studienangebot

Im Zentrum des berufsbegleitenden Masterstudiums steht die Sozialwirtschaft mit folgenden interdisziplinären Studienmodulen:

  • Sozialwirtschaftliche Rahmenbedingungen
  • Rechnungswesen und Kostenmanagement
  • Recht sozialer Dienstleistungen und Einrichtungen
  • Organisation, Qualitätsmanagement und Evaluierung
  • Finanzierung und Controlling
  • Sozialwirtschaftliche Konzepte im EU-Vergleich (inkl. Ausklandsexkursion)
  • Sozialmarketing und Kommunikation
  • Strategisches Management, Personalwirtschaft und Leadership

Ziele und Strukturen

Der Master Sozialwirtschaft bietet 25 Studienplätze und ist ein seit dem Jahr 2010 fortlaufend angebotenes Kooperationsmodell der Hochschule Esslingen mit der Paritätischen Akademie Süd. Der Studienstandort ist das Paritätische Mehrgenerationenhaus in Stuttgart-Vaihingen. In fünf Semestern vermitteln Professor:innen sowie Praktiker:innen Kompetenzen für Leitungs- und Führungsaufgaben bei frei-gemeinnützigen, privat-gewerblichen und öffentlichen Einrichtungen und Diensten. Das berufsbegleitende Studium ist so konzipiert, dass es möglichst gut in den Berufs- und Lebensalltag integriert werden kann. So gibt es neben medial aufbereiteten Lern- und Selbstlerneinheiten, die flexibel eingeteilt werden können, vier Präsenzeinheiten pro Semester (eine hiervon im online-Format), die donnerstags bis samstags stattfinden. Das Studium ist akkreditiert mit dem Gütesiegel des deutschen Akkreditierungsrates, erfüllt die Voraussetzungen für eine Anerkennung von Bildungsurlaub und hat sich in den vergangenen Jahren zum erfolgsreichsten Masterstudienangebot der Sozialwirtschaft im süddeutschen Raum entwickelt.

Zugangsvoraussetzungen

Das Angebot richtet sich an Studieninteressierte, die sich neben dem Beruf sozialwirtschaftlich weiterqualifizieren möchten. Zugangsvoraussetzungen für diesen Master sind ein sozialwissenschaftliches Erststudium (Bachelor, Diplom, Magister) und eine mindestens einjährige Berufserfahrung.  Für diejenigen Studienbewerber:innen, die über einen Hochschulabschluss mit weniger als 210 Credit Points verfügen, bietet die Hochschule Esslingen und die Paritätische Akademie während des Studiums ein Anerkennungsverfahren an, in denen bis zu 30 zusätzliche Credit Points für den persönlichen Bildungsweg erworben werden können. Bitte lassen Sie sich dazu beraten.

Berufschancen

  • Management und Leitungsfunktionen unterschiedlicher Reichweite (Gesamt-, Abteilungs-, Fachbereichs- und Teamleitungen)
  • Stabs- und Assistenzstellen (z. B. Qualitätsmanagement, Evaluierung)
  • Projektmanagement
  • Fachstellen in Beratungsorganisationen, der öffentlichen Verwaltung u. Forschungseinrichtungen
  • Tätigkeiten im höheren öffentlichen Dienst
  • Vergleichbare Positionen in der aktiven Arbeitsmarktpolitik oder im Kultur- u. Bildungsmanagement

Die Akademische Leitung Herr Prof. Dr. Jürgen Holdenrieder

Lieber Herr Prof. Dr. Holdenrieder, können Sie bitte folgenden Satz vollenden: Interessant ist der berufsbegleitende Master für alle Menschen…
 "… mit einem sozialwissenschaftlichen Erststudium, die in Sozialen-, Pflege- und Bildungseinrichtungen mehr Verantwortung übernehmen möchten. Die im Studium vermittelten Inhalte und der international anerkannte Master-Titel schärfen das berufliche Profil und qualifizieren für Fachbzw. Leitungsaufgaben in allen Bereichen der Sozialwirtschaft sowie für eine Laufbahn im höheren Dienst. Während des Studiums lernen die Studierenden die zentralen ökonomischen, rechtlichen und sozialwissenschaftlichen Konzepte für die Sozialwirtschaft kennen und entwickeln wichtige Kompetenzen sowie Netzwerke für die Bewältigung.mit einem sozialwissenschaftlichen Erststudium, die in Sozialen-, Pflege- und Bildungseinrichtungen mehr Verantwortung übernehmen möchten. Die im Studium vermittelten Inhalte und der international anerkannte Master-Titel schärfen das berufliche Profil und qualifizieren für Fach- bzw. Leitungsaufgaben in allen Bereichen der Sozialwirtschaft sowie für eine Laufbahn im höheren Dienst. Während des Studiums lernen die Studierenden die zentralen ökonomischen, rechtlichen und sozialwissenschaftlichen Konzepte für die Sozialwirtschaft kennen und entwickeln wichtige Kompetenzen sowie Netzwerke für die Bewältigung."

Sie haben noch Fragen?

Melden Sie sich doch einfach bei uns.

Kontaktperson

Judith Fenn

Bildungsmanagement

fenn@akademiesued.org Telefon: 0711 / 286976-03

Abonnieren Sie unseren Newsletter!