Kernqualitäten für Führungskräfte - Eine Erfahrungs- und Lernwerkstatt

Menschen zur Eigenverantwortung zu führen und eine Arbeitsgemeinschaft zu gestalten, die auf den Kunden ausgerichtet ist und über sich hinauswächst – das sind die Kernaufgaben von Führung. Die Teilnehmenden dieser Führungswerkstatt überprüfen ihr Repertoire und erweitern die eigene Handlungsfähigkeit.

Menschen zur Eigenverantwortung zu führen und eine Arbeitsgemeinschaft zu gestalten, die auf den Kunden ausgerichtet ist und über sich selbst hinauswächst – das sind die Kernaufgaben von Führung. Die Teilnehmenden der Führungswerkstatt „Kernqualitäten für Führungskräfte” überprüfen ihr Repertoire an Führungsfähigkeiten und stärken und erweitern die eigene Handlungsfähigkeit.

Modul 1: Kernqualitäten von Führung
Vertikale und horizontale Führung. Potentiale in der Mitarbeiterführung entdecken. Führung im Dialog – vier Kernqualitäten: Steuern, Coachen, Inspirieren und Intervenieren.

Modul 2: Prozesse – wahrnehmen, verbessern, gestalten
Vertiefung der Kernaufgaben von Führung. Was geschieht wirklich? – Prozesse in der Organisation wahrnehmen, analysieren und verbessern. Was wollen wir erneuern? – An Themen aus der eigenen Praxis wird geübt, aus einem Problem eine Frage zu machen und aus einer Frage einen Erneuerungsprozess zu gestalten.

Modul 3: Persönliche Entwicklung und Führungsaufgabe
Wie kann ich inmitten des ständigen Wandels meine persönliche Orientierung und meine Inspirationsquellen erhalten? Reflektionen zu Biographie und Führungsaufgabe: Wendepunkte in meinem Leben. Zukunftsszenarien. Einzelgespräch mit einem der Begleiter.

Zielgruppe:
Die Werkstatt richtet sich an Führungskräfte aus dem mittleren Management, Team- und Gruppenleiter*innen sowie Projektleiter*innen von Profit- und Non-Profit-Organisationen. Eine Teilnahme empfiehlt sich auch für Personen, die eine Führungsaufgabe in naher Zukunft übernehmen wollen.

Arbeitsweise:
Die Weiterbildung ist so konzipiert, dass die Teilnehmer*innen die Inhalte der Module unmittelbar in ihrer Organisation umsetzen können. So werden die Inhalte in den zweitägigen Modulen anschaulich eingeführt und durch praktische Übungen und Methoden vermittelt.

Herzstück dieser Führungswerkstatt ist ein Action-Learning-Prozess, der sich darin auszeichnet, dass die Teilnehmer*innen an ihren eigenen Fragen, die mit relevanten Themen ihrer Organisation verbunden sind, arbeiten. Mit den erarbeiteten Antworten wird in einem nächsten Schritt im Alltag experimentiert und geforscht. Im Anschluss findet eine Reflexion auf die Erfahrungen aus dem Alltag statt und ein konkreter nächster Schritt wird vereinbart, um das Lernen aus den Erfahrungen, die Führungskräfte jeden Tag machen, als einen bewussten Lernweg zu kultivieren. Dabei besteht die Möglichkeit, bei intensiven Einzelgesprächen auf individuelle Führungsfragen einzugehen.

Somit verbinden Sie die Fragen aus ihrer Arbeit mit den Erkenntnissen aus der Werkstatt und entwickeln so ihre Führungskompetenzen weiter. Jedes Modul endet mit konkreten Vorhaben und den dazu gehörigen Schritten der Teilnehmenden. Ein Teilnehmer als Sparringspartner, Einzelgespräche mit einem der Begleiter, unterstützen dabei den individuellen Lernprozess.

Diese Veranstaltung wird durchgeführt in Kooperation mit:

Sie haben noch Fragen?

Melden Sie sich doch einfach bei uns.

Kontaktperson

Kai Kneule

Leiter Geschäftsfelder

kneule@akademiesued.org Telefon: 0711 25298-923

Abonnieren Sie unseren Newsletter!