Haftungsrecht und Gemeinnützigkeit

Dieses Seminars vermittelt die Grundzüge des Haftungsrechts vermittelt, wobei auf Besonderheiten bei gemeinnützigen Organisationen eingegangen wird. Es vermittelt ein breites Grundlagenwissen über das Gemeinnützigkeitsrecht, das für die tägliche Arbeit in verantwortlicher Position unerlässlich ist.

Haftungsrecht: In gemeinnützigen Organisationen stellt sich häufig die Frage, ob und in welchem Umfang Personen, die für die Organisationen tätig sind, für ihr Handeln haftbar gemacht werden können. Dabei ergeben sich unterschiedliche Haftungsrisiken, je nachdem, ob es sich um die Geschäftsführer*in einer GmbH, Vorstände eines Vereins oder hauptamtliche bzw. ehrenamtliche Mitarbeiter*nnen einer Organisation handelt. Im Rahmen dieses Seminars werden Ihnen die Grundzüge des Haftungsrechts vermittelt, wobei auf Besonderheiten bei gemeinnützigen Organisationen eingegangen wird.

Gemeinnützigkeitsrecht: Das Gemeinnützigkeitsrecht bildet die zentrale Grundlage für die tägliche Arbeit im Not-For-Profit-Sektor. Die Voraussetzungen und Folgen der Gemeinnützigkeit werden dabei durch das Steuerrecht definiert. Gemeinnützigen Körperschaften werden zahlreiche steuerliche Vergünstigungen gewährt, wie beispielsweise Steuerbefreiungen oder –Ermäßigungen oder die Finanzierung über steuerlich abzugsfähige Spenden. Um diese Vorteile beanspruchen zu können, sind jedoch eine Reihe von rechtlichen und praktischen Voraussetzungen zu erfüllen, welche von der Finanzverwaltung überprüft werden.

Dieses Seminar wird Ihnen ein breites Grundlagenwissen über diesen Rechtsbereich vermitteln, das für die tägliche Arbeit in verantwortlicher Position unerlässlich ist.

Sie haben noch Fragen?

Melden Sie sich doch einfach bei uns.

Kontaktperson

Assistenz Bildungsmanagement

paritaet@akademiesued.org Telefon: 0711 286976-10 (Mo-Fr 9-12 Uhr)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!