DigiSeminar: Bild-, Video- und Ton-Aufnahmen - Datenschutz und Persönlichkeitsrechte

Bilder und andere Aufnahmen von Menschen prägen den medialen Alltag, auch in sozialen und medizinischen Einrichtungen: Beschäftigte und Klienten werden auf der Website abgebildet, Bilder von Veranstaltungen in sozialen Medien veröffentlicht, ein Podcast produziert. Wunden werden in der Pflege mit Fotos dokumentiert, das Kind in der Kita zur Entwicklungsdokumentation gefilmt, eine Videoüberwachung installiert. Es handelt sich dabei stets um eine Verarbeitung personenbezogener Daten. Neben dem daher zu beachtenden Datenschutz muss auch an Urheber- und Persönlichkeitsrechte gedacht werden. Da die Aufnahmen so nah an der Persönlichkeit und ihre Verarbeitung mit besonderen Risiken verbunden sind, kommt es schnell zu Konflikten.

Das Seminar informiert über die zu beachtenden rechtlichen Aspekte und gibt praktische Tipps für den Alltag, zum Beispiel zu wirksamen Einwilligungen.

  • PII.06.022
  • Online
  • Anmeldeschluss: 21. Juni 2024
    • 25. Juni 2024
  • 140,00€ für Mitglieder, sonst 160,00€

Hinweis: Dieses Seminar gehört zur DigiSeminar-Reihe: Spotlight Datenschutz.

Bilder und Videos sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sie werden großzügig in der Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt. Sie sind aber auch ein wichtiges Hilfsmittel in den Kernaufgaben einer sozial oder medizinisch tätigen Organisation. Die Veranstaltung vermittelt mehr Sicherheit im Umgang mit diesen Medien.

Inhalte:

  • Rechtsgrundlagen für Bilder und Filme: Einwilligungen, Verträge usw.

  • Veranstaltungen mit vielen Teilnehmer*innen

  • Zu beachtende Besonderheiten bei bestimmten Personengruppen: Beschäftigte, Menschen mit Behinderungen, Kinder und Jugendliche

  • Veröffentlichungen im Internet: Websites und soziale Medien

  • Schutz der Persönlichkeitsrechte

Wir freuen uns, wenn Sie durch Ihre eigenen Fragen das Seminar bereichern. Diese führen zugleich zu einer Konkretisierung der Inhalte.

Lernziele:

  • Kenntnis der rechtlichen Verpflichtungen

  • Fähigkeit zur Auswahl der anlassbezogen passenden Rechtsgrundlage und damit jeweils besten Vorgehensweise

  • Bewusstsein für die Risiken bei Veröffentlichung im Internet, einschließlich neuester Entwicklungen

  • Rechte und Schutz vulnerabler Personengruppen

Methodik:

  • Präsentation

  • Seminargespräch

  • Fallbeispiele aus der Praxis

Zielgruppe:

  • Beschäftigte und Ehrenamtliche in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Interne Datenschutzbeauftragte und -koordinator*innen in sozialen und medizinischen Einrichtungen

  • Fachkräfte mit starken Medienbezug

Hinweis: Diese Veranstaltung wurde speziell für interne Datenschutzbeauftragte und -koordinatoren sowie für Fach- und Leitungskräfte in sozialen Einrichtungen entwickelt. Sie ist daher nicht für externe Datenschutzbeauftragte und andere Dienstleister geeignet.

Voraussetzungen:

keine

Dozent*in

Franz Philippe Bachmann

Franz Philippe Bachmann

Franz Philippe Bachmann M.A. von der Kanzlei Leu beschäftigt sich langjährig mit der praktischen Umsetzung des Datenschutzes. Durch frühere Tätigkeiten in der IT-Entwicklung, im Projekt- und Produktmanagement hat er nicht nur ein tiefes Verständnis von den rechtlichen Rahmenbedingungen, sondern auch von den verwendeten Systemen. Er hat auch Innenansichten aus einer Hilfsorganisation und eigener sozialer Arbeit. Die Kanzlei Leu ist als externer Datenschutzbeauftragte für eine Reihe von Organisationen tätig.

Termine

25.06.2024 10:00 - 12:00

Veranstaltungsort

Online

Diese Veranstaltung findet online statt. Weitere Hinweise bezüglich Zugang erhalten Sie nach Anmeldung im Vorfeld des Veranstaltungsbeginns.

DigiSeminar: Bild-, Video- und Ton-Aufnahmen - Datenschutz und…
DigiSeminar: Bild-, Video- und Ton-Aufnahmen -…
Seminar
Anmeldeschluss: 21. Juni 2024
Online
25. Juni 2024
ab 140,00€

Sie haben noch Fragen?

Melden Sie sich doch einfach bei uns.

Judith Nieder

Judith Nieder

nieder@akademiesued.org Telefon: 01577 7692794

Abonnieren Sie unseren Newsletter!