Der Personenzentrierte Integrierte Teilhabeplan (PiT) – Schulung von Anwender*innen

Mit dem PiT wird die personenzentrierte Grundhaltung unterstützt und die inhaltlich und strukturell durch den Gesetzgeber normierte Orientierung am bio-psycho-sozialen Modell der ICF realisiert. Ziel dieses Seminar ist es die Grundlagen für das Personenzentrierte integrierte Teilhabeplanverfahren zu vermitteln und die Anwender*innen zu einer sicheren und kompetenten Anwendung des PiTs zu befähigen. 

Mit dem PiT wird die personenzentrierte Grundhaltung unterstützt und die inhaltlich und strukturell durch den Gesetzgeber normierte Orientierung am bio-psycho-sozialen Modell der ICF realisiert.

Ziele:

  • Die Vermittlung der Grundlagen für das Personenzentrierte integrierte Teilhabeplanverfahren
  • Die Befähigung zu einer sicheren und kompetenten Anwendung des PiT.

Inhalte:

  • Personenzentrierung als Grundlage in Bedarfsermittlung und Planung von Teilhabeleistungen
  • Grundlagen der Anwendung und Nutzung der ICF
  • Das Verfahren der Personenzentrierten integrierten Gesamt-/Teilhabeplanung nach dem SGB IX (neu)
  • Der PiT: Instrument zur Bedarfsermittlung und Teilhabeplanung in Hessen
  • Verfahren der Gesamtplanung des LWV Hessen
  • Übungen zur praktischen Anwendung des PiT
  • Prozess der Fortschreibung der Teilhabeplanung 

Methoden:

Die Inhalte werden durch Präsentationen, Beispiele aus der Praxis der Teilnehmenden und konkrete Übungen zur Arbeit mit dem PiT vermittelt.

Zielgruppe:

Fachkräfte bei den Leistungsträgern und Leistungserbringern der Eingliederungshilfe in Hessen. 

Abschluss:

Die Teilnehmer*innen erhalten nach Teilnahme an beiden Präsenztagen eine Teilnahmebescheinigung als PiT-Anwender*in.

Sie haben noch Fragen?

Melden Sie sich doch einfach bei uns.

Kontaktperson

Melissa Winkler

Bildungsmanagement

winkler@akademiesued.org Telefon: 0711 25298-921

Abonnieren Sie unseren Newsletter!