Brandschutzhelfer*innen - Erstausbildung in Präsenz

Durch die Ausbildung und Benennung von Brandschutzhelfer*innen in Ihrer Organisation erfüllen Sie nicht nur Ihre gesetzliche Verpflichtung, sondern auch die Auflagen Ihrer zuständigen Berufsgenossenschaft, Ihrer Brandschutzversicherung sowie der zuständigen Behörden wie Ordnungs- und Baubehörde und der Feuerwehr. Daher bietet die Paritätische Akademie Süd ab sofort für Paritätische Mitgliedsorganisationen im Süden (Bayern, Baden-Württemberg, Hessen sowie Rheinland-Pfalz und Saarland) die Brandschutzhelfer- Ausbildung als Erstschulung entsprechend der gesetzlichen Vorgaben an.

  • PVI.02.026
  • Anmeldeschluss: 29. Mai 2024
    • 25. Juni 2024
  • 95,00€ für Mitglieder, sonst 135,00€

Die Geschäftsführung ist verpflichtet, eventuelle Notfälle im Betrieb zu regeln. Je nach auftretendem Gefährdungspotenzial müssen  5-10 % der Mitarbeiter hierfür ausgebildet werden, die im Ernstfall dafür zuständig sind, Erste Hilfe zu leisten, einen Brand zu bekämpfen und eine Evakuierung einzuleiten.

§ 10 des Arbeitsschutzgesetzes, die technische Regel für Arbeitsstätten (ASR) ASR A2.2, Abs. 7.3 sowie die DGUV Vorschrift 1 bilden die gesetzlichen Grundlagen dazu. In einer Gefahrensituation müssen diese Personen mit Ruhe und Bedacht sehr verantwortungsvoll handeln können. Oftmals können Brände von ausgebildeten Brandschutzhelfer*innen bereits in der Phase der Entstehung gelöscht werden. Sie sind diejenigen Personen, die die weitere Ausbreitung des Brandes verhindern können. Für diesen Ernstfall müssen sie ausgebildet sein. 

Inhalte:

Das Seminar Brandschutzhelfer*innen - Erstausbildung der PAS entspricht den Vorgaben der DGUV Information 205-023. Die ausgebildeten Brandschutzhelfer*innen erhalten nach dem Praxistag ein Teilnehmerzertifikat ausgestellt. Qualifizierte Trainer gewährleisten die gesetzeskonforme Vermittlung im Rahmen des Brandschutzes. 

Theorie

  1. Grundlagen im Brandschutz

  • Rechtliche Grundlagen des Brandschutzes 

  • Physikalisch-chemische Grundlagen der Verbrennung und des Löschens 

  • Vorbeugender Brandschutz in Gebäuden 

  • Ziele, Organisation und Methoden des betrieblichen Brandschutzes 

  • DIN 14096: Brandschutzordnung, Teil A bis C 

  1. Brandschutzunterweisung

  • Brandmeldeeinrichtungen und Kennzeichnung 

  • Abwehrender Brandschutz: Verhalten im Brandfall und Brandbekämpfung mit Feuerlöschern 

  • Personenbezogene Gefahren durch Brände und persönliche Schutzmaßnahmen 

  • Rettung von Personen, Einleitung der Evakuierung von Gebäuden und Rettungswegen 

  • Alarmierung, sowie Einweisung und Unterstützung der Hilfskräfte (z. B. Feuerwehr) 

Feuerlöschübung

  • Feuerlöschübung (praktische Unterweisung an einem Handfeuerlöscher)

Lernziele:

Zu den Brandschutzhelfer Aufgaben gehören, neben der grundsätzlichen Sensibilisierung zum vorbeugenden Brandschutz – die nachfolgenden Aufgaben:

  • Gefahren frühzeitig erkennen und im Vorfeld handeln 

  • Im Falle eines Brandes, zu unterstützen und Situationen sichern. Das muss nicht zwingend mit der selbstständigen Löschung eines Feuers verbunden sein, sondern schließt ebenfalls die Hilfe und Organisation der Evakuierung von Personen ein. 

  • Brandschutzhelfer*innen sind die Ansprechpersonen für die Feuerwehr und helfen bei der Prävention von Bränden. 

  • Brandschutzhelfer*innen evaluieren dabei kontinuierlich die Betriebsabläufe im Unternehmen und versuchen Verbesserungsmöglichkeiten und potenzielle Gefahrenquellen zu identifizieren und zu entschärfen.

  • Brandschutzhelfer*innen unterstützen die Organisationsleitung bei Schulungen und Unterweisungen im Brandschutz.

Methodik:

  • Theoretischer Input

  • Feuerlöschübung (praktische Unterweisung an einem Handfeuerlöscher)

Zielgruppe:

Personen, die in einer Organisation die Funktion eines Brandschutzhelfers / einer Brandschutzhelferin ausüben sollen

Ablauf:

Bitte beachten Sie, dass das die angegebene Schulungsdauer die geschätzte Maximaldauer für das Format ist. Die konkrete Schulungsdauer ist abhängig von der Teilnehmendenanzahl und dem Zeitfenster, für welches die Durchführung der Praxisübung für Sie und Ihre Gruppe vorgesehen ist. Auch kann die Durchführungsdauer der Praxisübung je nach Bedarf variieren.

Weitere Informationen zum Praxistag: Die Praxisübung findet – auch bei schlechtem Wetter - im Freien statt. Bitte achten Sie auf wetterfeste und geeignete Kleidung. Sie werden in vierer Gruppen für ein Zeitfenster von ca. 30 min eingeplant.

Sie haben Interesse eine Brandschutzschulung in ihrer Einrichtung durchzuführen? Dann kommen Sie gerne auf uns zu! Gerne bieten wir auch dieses Angebot als Inhouse-Schulung an.

Das betriebliche Gesundheitsmanagement gewinnt immer mehr an Bedeutung. Vor allem angesichts der immer knapper werdenden Personalressourcen betrifft das fachübergreifend alle Organisationen. Um die Gesundheit der Beschäftigten langfristig zu verbessern und das BGM erfolgreich in der Einrichtung zu verankern, ist es Voraussetzung, Mitarbeitende und Führungskräfte in dem Vorhaben zu unterstützen. Dabei unterstützt die PAS mit verschiedensten Fortbildungsangeboten.

Mit der Berufsgenossenschaft für Gesundheit und Wohlfahrtspflege (BGW) haben wir hierfür einen starken Partner. Das Seminarangebot wird unterstützt durch die BGW.

Kooperationspartner

Diese Veranstaltung wird durchgeführt in Kooperation mit:

Dozent*in

Manfred Weber

Termine

25.06.2024 08:30 - 15:30

Veranstaltungsort

Mainz - Haus am Landwehrweg

Diese Karte wird über eine externe Plattform (Google Maps) gehostet. Das Laden bedarf der Zustimmung unserer Datenschutzbestimmungen.

Termine und Orte

25. Juni 2024

25.06.2024 08:30 - 15:30
Anmeldeschluss: 29. Mai 2024
Mainz - Haus am Landwehrweg
mit Manfred Weber
ab 95,00€

10. September 2024

10.09.2024 08:30 - 15:30
Anmeldeschluss: 06. September 2024
Mainz - Haus am Landwehrweg
mit Manfred Weber
ab 95,00€
Brandschutzhelfer*innen - Erstausbildung in Präsenz
Brandschutzhelfer*innen - Erstausbildung in…
Seminar
Anmeldeschluss: 29. Mai 2024
Mainz - Haus am Landwehrweg
25. Juni 2024
ab 95,00€

Sie haben noch Fragen?

Melden Sie sich doch einfach bei uns.

Katrin Vetrano

Katrin Vetrano

Bildungsmanagement Betriebliches Gesundheitsmanagement/ Bildungsangebote Hochschulen

vetrano@akademiesued.org Telefon: 0711 286976-16

Abonnieren Sie unseren Newsletter!