DigiSeminar Sponsoring - steuerliche Regelungen bei gemeinnützigen Körperschaften

Trotz der zunehmenden Möglichkeiten und der Bedeutung von Sponsoring für die Finanzierung von gemeinnützigen Körperschaften herrscht in der Praxis hinsichtlich der steuerlichen Bedingungen und Konsequenzen eines Sponsorings häufig Unklarheit – sowohl bei den gemeinnützigen Organisationen als auch bei den Sponsoren. Im Seminar stellt Ihnen der Referent die steuerlichen Regelungen vor, die es im Zusammenhang mit Sponsoring zu kennen und zu beachten gilt. Zudem werden die Unterschiede und die Abgrenzung zu Spenden erläutert.

Die Notwendigkeit der Gewinnung zusätzlicher Einnahmen für die Verwirklichung der Satzungszwecke gemeinnütziger Körperschaften nimmt an Bedeutung zu. Zugleich haben viele Unternehmen für sich erkannt, dass die öffentlichkeitswirksame Unterstützung gemeinnütziger Organisationen einen positiven Werbebeitrag für die Unternehmensentwicklung darstellen kann.

Das Seminar richtet sich an Personen, die ehrenamtlich oder hauptamtlich als Vorstände, Geschäftsführer*innen oder Verwaltungsleiter*innen von Vereinen, Stiftungen oder gGmbHs tätig sind.

Inhalte des Seminars:

  • Begriff des „Sponsoring“ - Abgrenzung zu Spenden
  • Abgrenzung von Danksagung, passiver Duldung und aktiver Gegenleistung
  • Umsatzsteuerliche Behandlung von Sponsoringleistungen
  • Vorsteuerabzug bei Sponsoringleistungen
  • Besonderheiten beim Sachsponsoring, z.B. Werbefahrzeug
  • Ertragsteuerliche Belastung von Gewinnen aus Sponsoring
  • Steuerliche Behandlung beim Sponsor

Sie haben noch Fragen?

Melden Sie sich doch einfach bei uns.

Kontaktperson

Assistenz Bildungsmanagement

paritaet@akademiesued.org Telefon: 0711 286976-10 (Mo-Fr 9-12 Uhr)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!